fbpx
Blog

Initiation MediumDas moderne Dakini-Training von Leila Bust für Frauen, die zu den Ursprüngen ihrer Weiblichkeit zurückfinden wollen. Unwiderstehlich weiblich!

Der Begriff "Dakini" ("Himmelstänzerin") stammt aus dem Tibetischen und ist frei verfügbar - auch wenn ein Massageinstitut meint den Namen dieser weiblichen Gottheiten für sich reservieren zu können.

Zunächst einmal eine Definition von "Dakini" aus Wikipedia, dem Online-Lexikon:

„Vajravarahi Mandala“ (Tibet, 19. Jh.)

Eine Dakini (sanks.: "Himmelstänzerin";tibetisch: Khandro (mKha-gro-ma): "Luft-" oder "Himmelswandlerin") ist ein tantrisches Geistwesen des antiken Indiens und Irans, welches nach der Mythologie die Seelen der Toten in den Himmel bringt. Dieses Wesen existiert weiter als buddhistische Figur im tibetischen Buddhismus. Die Dakinis sind weibliche Wesen mit einem sehr wandelbaren, teils auch wildem Temperament, welche als Inspiration für die spirituelle Praxis agieren. Sie können als friedliche, zornvolle und gemischt friedlich-zornvolle Gestalten auftreten. Sie repräsentieren die Ermutigung und Inspiration für den spirituellen Weg und überprüfen zugleich den spirituellen Fortschritt der Dharma-Praktizierenden.

Das männliche Pendant bezeichnet man im Sanskrit als Daka, im Tibetischen Powa.

Dakinis Tanz MediumJede Frau hat das Potential, ihre Sexualität voll und ganz befriedigend und erfüllend zu leben. Und obwohl diese essentielle Gabe jeder Frau mitgegeben ist, sind doch viele Frauen nicht in der Lage, ihr orgasmisches Erleben zu lenken. Lust, Erregung, Orgasmus ist für viele Frauen eine unberechenbare Angelegenheit, deren Höhen und Tiefen sie sich oft hilflos ausgeliefert fühlt. Manchmal stellt sie sich ein, die Lust - manchmal nicht. Manchmal kommt er, der Orgasmus - manchmal nicht. Das Leiden an der Unfähigkeit, auf das orgasmische Erleben Einfluss zu nehmen und das für sie erfüllend zu lenken, beeinflusst oftmals schon im Vorfeld die Frau in ihrem Lust-, bzw. ihrem Unlustempfinden. Es gibt so etwas wie ein Wissensvakuum, was die eigenen sexuellen Bedürfnisse und Voraussetzungen für eine befriedigende Sexualität angeht.

 

Frauengemeinschaft webDer Frauenkreis ist ein uralter Ritus, der in alten Kulturen mit martriachalen Strukturen üblich war und deren Überreste wir heute noch in einigen arabischen Ländern vorfinden, wo die Zusammenkunft von Frauen fester Bestandteil gesellschaftlicher Konvention ist. Diese alten Kulturen hatten noch ein natürliches Wissen vom Wesen Frau, wer sie waren und was ihre Aufgaben in ihrer kleinen Gesellschaft waren. Sie hatten große Hochachtung vor ihrer eigenen Rolle als Frau und hielten es daher für wichtig, junge Mädchen auf ihrem Weg ins Frausein zu begleiten. Auf der Schwelle zu ihrem Frausein lebten diese daher für einige Zeit nur unter Frauen, um von ihnen die für sie wichtigen Unterweisungen in ihre Sexualität wie auch in ihre Rolle als Frau zu erhalten. Auch wenn viele Frauen heute nicht mehr an dieses kulturelle Verständnis anknüpfen können, können wir dennoch an die Symbolik des Frauenkreises anknüpfen.

Dakini 1Das Dakini Frauentraining ist eine Initiation ins eigene Frausein. Es geht darum, sich in allen Aspekten des Frauseins anzunehmen und das gesamte weibliche Potenzial zu entfalten. Auf diesem Weg werden alte Wunden geheilt, alte Gefühle von Scham befreit und eine Vision für das eigene Frausein entwickelt. Das Training ist somit ein tiefer transformativer Prozess in die eigene Weiblichkeit durch kraftvolle Rituale und Initiationen.

Sexualität-4Jede Frau sehnt sich nach Zärtlichkeit, liebevoller Berührung und einer erfüllten Sexualität. Unsere Sexualität ist unsere intimste und essentielle Fähigkeit unser Frausein zu leben und auszudrücken. Durch sie erhalten wir Aufmerksamkeit, Bestätigung und Anerkennung. Unsere Sexualität ist von daher elementar mit unserem Selbstwert und Selbstbewusstsein als Frau verbunden. Darüber hinaus ist unsere Sexualität eines der größten und genussvollsten Geschenke, die wir im Leben erfahren dürfen. Sie ermöglicht uns höchste Sinnenfreuden, tiefes Glück und Verbundenheit zu erleben. Sexualität ermöglicht uns intensive und erfüllende Orgasmen und enthält heilendes und transformierendes Potential.

Darüber hinaus kann die Sexualität eine der wonnevollsten Möglichkeiten bieten, um den im Körper verankerten spirituellen Raum in sich zu erschließen. Die spirituelle Dimension der Sexualität führt die Menschen über die üblichen sexuellen Erfahrungen von befriedigt sein, Aufmerksamkeit bekommen und Entspannung hinaus in Räume der Ekstase, der tiefen und glückseligen Verbindung mit dem Partner und dem Leben.

willkommenUnser Körper ist unsere grundlegende Realität. Von Geburt an ist unser Körper unser ständiger Begleiter. Nur durch ihn sind wir hier in dieser Welt und können an ihr teilhaben. Durch ihn atmen, bewegen, fühlen, denken, lieben wir. Durch ihn teilen wir uns mit, drücken wir uns aus. Unser Körper ist unser Leben – wenn wir nur seine Impulse und seinen Ausdruck verstehen und ihm mehr vertrauen würden.

Für viele Frauen stellt jedoch der eigene Körper ein großes Hindernis auf ihrem Weg zur Liebe und einer erfüllten Sexualität dar.

Viele tragen oder schleppen ihren Körper wie ein Handgepäck mit sich herum und betrachten ihn aus der distanzierten Vogelperspektive. Oder wie durch die Kamera eines Modefotografen, der die Topmodells für die Titelseiten der Frauenzeitschriften und Modezeitungen einfängt. Wir vergleichen uns mit den Schönheitsidealen der Titelmodelle und schnei­den dabei unter unserem kritischen und erbarmungslosen Blick vor dem Spiegel meistens schlecht ab. Da ist der Bauch zu dick oder faltig, der Busen zu klein oder hängend, die Beine zu dick oder kurz, das Haar zu lockig oder zu glatt, die Augen zu klein oder engstehend. Die Palette der kör­per­lichen Mängel ließe sich unschwer fortsetzen. Dabei orientieren wir uns an den Maßen, die andere vorgeben, statt selbst zu entscheiden, was wir schön finden, bzw. womit wir uns wohl fühlen. Mit dieser vernichtenden Selbstkritik vermitteln wir uns selbst ein Gefühl, nicht richtig, ungenügend oder falsch zu sein, was unser Selbstvertrauen schwächt und uns klein macht.

Unterkategorien

WEIBLICHKEIT LEBEN

Weiblichkeit leben pop up

Dein Podcast für ein erfülltes und sinnliches Leben als Frau

Astrid Leila Bust ist Buchautorin, Frauencoach und Trainerin im deutschsprachigen Raum. Sie leitet seit über 25 Jahren Persönlichkeits- und Selbsterfahrungsseminare, sowie Ausbildungen zur Seminarleiterin und Coach. Mit ihrem Buch Weiblichkeit leben- Die Hinwendung zum Femininen entwirft sie ein Frauenbild, das sich jenseits traditioneller Rollenbilder und Mainstream Klischees etabliert.


Jetzt abonnieren! itunes 5122x  spotify 512  youtube