fbpx
Blog

Die Suche nach weiblicher Identität
Die inneren Werte und Qualitäten, die Frauen in den letzten 50 Jahre anstrebten, waren Unabhängigkeit, Selbstbewusstsein und Autonomie, was Umfragen immer wieder bestätigen. Fünfzig Jahre Feminismus haben den Frauen allgemein eine große individuelle Freiheit gebracht, in der sie ihr Leben ganz nach eigenen Vorstellungen gestalten können. Die ökonomische Unabhängigkeit sowie die Liberalisierung ethischer familiärer Ideale hat sicherlich ganz entschieden dazu beigetragen, dass Frauen heute lieber Karriere statt Kind wählen oder auch dem Mann und Vater ihrer Kinder den Laufpass geben, wenn es für sie nicht mehr stimmt und die Kinder lieber allein aufzieht. Aber sind Frauen deshalb glücklicher als noch ihre Mütter und Großmütter, die wesentlich abhängiger und fremdbestimmter lebten. Fühlen die Frauen von heute dank ihrer äußeren Freiheit sich auch innerlich frei? Meine Erfahrung ist: zum großen Teil nicht. Die Unabhängigkeit der Frau hat heute einen Level erreicht, in dem sie den Mann nicht mehr braucht. Doch diese äußeren Räume von Freiheit wurden versäumt innerlich zu füllen und die Frage nach dem ursprünglich Weiblichen blieb unbeantwortet. Innerlich ist Frau abhängig geblieben, weil sie die Werte des Mannes übernommen hat und keine eigenen femininen Qualitäten und Orientierung – jenseits der männlichen Werteskala entwickelt hat. Dies können wir insbesondere in der Politik beobachten, wo Frauen mittlerweile bedeutende Ministerposten innehaben, es jedoch keinen Unterschied macht ob ein Mann oder Frau den Posten innehat.

Speziell ein paar Fragen an euch Frauen:

 

Amorizer webHast du Sehnsucht nach dir als Frau und nach authentischen Kontakten mit Männern?
Hast du den Wunsch nach wirklicher Intimität mit dir und mit einem Mann?
Möchtest du (wieder) einem Mann vertrauen und lernen, dich von ihm führen zu lassen?

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte!

Leila Björn webUnsere Seminare dürfen aufgrund der „Corona-Verordnungen“ durch die Regierung aktuell nicht mehr durchgeführt werden. Online-Angebote können in keinster Weise unsere Seminare ersetzen, da die essentiellen Botschaften und der Erfolg unserer Arbeit genau auf dem Kontakt und der (körperlichen) Begegnung unter den Menschen beruhen. Der Inhalt all unserer Seminare ist es mehr Körperkontakt, Nähe und herzliche Begegnung zwischen Menschen zu ermöglichen.

Daher ein paar Worte zu unserer Position zum „Corona-Virus“ und den getroffenen staatlichen Maßnahmen.

Hausgeburt webMeine erste Enkelin Suna ist vor fünf Monaten auf die Welt gekommen. Da ich den glücklichen Verlauf von Schwangerschaft und Geburt recht nah miterleben konnte, ist mir auch dieses Thema und das Anliegen wieder sehr lebendig geworden: die selbstbestimmte und sanfte Hausgeburt.

Jede Frau hat die natürliche Veranlagung und Fähigkeit, ein Lebewesen in ihrem Körper heranwachsen zu lassen und es auch selbständig zu gebären. Die Geburt eines neuen Lebewesens ist ein unglaublich schöpferischer, kreativer und machtvoller Prozess, den die gebärende Frau selbst gestalten kann. Wir wissen heute, dass das neue kleine Lebewesen bereits im Mutterleib durch die Gefühle, Stimmungen und Verhalten von Mutter und Vater in seinem Wesen geprägt wird. Und wir wissen auch, dass die Art der Geburt nicht unerheblich ist für das Ankommen, Wohlbefinden und auch für die Entwicklung der Persönlichkeit des Kindes ist. 

Dakini logo origDu stehst Deine Frau im Leben – und kannst dich selbst doch so wenig spüren?
Du lebst selbstbestimmt und bist erfolgreich – und schaffst es nicht mehr zu entspannen?
Du hast alles unter Kontrolle – und hast dabei verlernt, dich fallen lassen?
Du beweist allen, dass du alleine klarkommst – und möchtest dich doch auch einmal anlehnen?
Du hast genug von „netten“ Männern, die sich politisch korrekt verhalten?
Du bist unabhängig und frei – und spürst doch auch den Wunsch nach Intimität und Nähe mit einem Mann?

Interview mit Leila Bust bei sein.de

Leila, du nennst deine Vision von Weiblichkeit "Dakini" - was macht die Dakini aus? Was sind die zentralen Eigenschaften des Femininen, die es wieder zu entdecken gilt?

36602819Der Begriff „Dakini" hat seinen Ursprung in der buddhistisch-tantrischen Spiritualität und bedeutet wörtlich „Himmelstänzerin" – eine weibliche Buddhagestalt. Ich habe ihn bewusst gewählt, um Frauen eine Vision von Weiblichkeit zu vermitteln, jenseits der „realen" Vorbilder der glamourösen Medienwelt oder erfolgreicher Frauen aus Kunst und Gesellschaft. Während Letztere bestimmte Maßstäbe vorgeben, die doch sehr eingrenzen, bietet das Bild der Dakini eine Offenheit, die die Persönlichkeit einer jeden Frau berücksichtigt, mit Hilfe derer sie sich orientieren oder auch neu definieren kann.

Voraussetzung dafür ist, dass die Frau sich in ihrem Frausein ganz angenommen hat, einen authentischen und innigen Kontakt zu sich selbst, ihrem Körper und ihrer Sexualität entwickelt hat. Damit einher geht das Eintauchen und Verstehen des weiblichen Wesens und ihrer femininen Qualitäten wie Vertrauen, Empfänglichkeit, Hingabe und die Fähigkeit mit sich selbst und anderen Menschen in tiefe Resonanz zu gehen.

Unterkategorien

WEIBLICHKEIT LEBEN

Weiblichkeit leben pop up

Dein Podcast für ein erfülltes und sinnliches Leben als Frau

Astrid Leila Bust ist Buchautorin, Frauencoach und Trainerin im deutschsprachigen Raum. Sie leitet seit über 25 Jahren Persönlichkeits- und Selbsterfahrungsseminare, sowie Ausbildungen zur Seminarleiterin und Coach. Mit ihrem Buch Weiblichkeit leben- Die Hinwendung zum Femininen entwirft sie ein Frauenbild, das sich jenseits traditioneller Rollenbilder und Mainstream Klischees etabliert.


Jetzt abonnieren! itunes 5122x  spotify 512  youtube

 

Sonderpreis für Frauen!
Sichere dir deinen Platz für 370 € statt 740 €.

Weiblichkeit leben pop up

Erlebe so intensiv wie niemals zuvor und melde dich an!
28.03.24 18 Uhr - 01.04.2024 15:00 Uhr

 

Weitere Infos